Für Sie da

9:00 bis 16:00

 
 

Datenschutzauditor – Ausbildung nach DEKRA-Standards

Den Datenschutz in einem Unternehmen oder Konzern zu implementieren, ist Aufgabe des Datenschutzbeauftragten. Die nach bestimmten Standards festgelegte Beurteilung wiederum, ob die Datenschutzmanagementsysteme dem gesetzlichen Niveau entsprechen, obliegt einem Datenschutzauditor. Die Ausbildung befähigt Sie, die rechtliche, technische und organisatorische Umsetzung von Maßnahmen zum Schutz personenbezogener Daten in verschiedenen Branchen zu überprüfen und ihre Angemessenheit festzustellen.

 

Ausbildung zum Datenschutzauditor (DEKRA) Berlin

4-tägiges Seminar in Berlin

Preis: 2.190,00 € + 350,00 € Prüfungsgebühr
(jeweils zzgl. MwSt.)

Seminarzeiten:
Dienstag - Donnerstag:    10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Freitag (DEKRA-Prüfung): 10:00 Uhr bis ca. 13:00 Uhr

Datenschutzauditor-Ausbildung durch die Datenschutzexperten

Die besonderen Ansprüche, die an einen Datenschutzauditor gestellt werden, erfordern eine eigene Ausbildung und entsprechende Zertifizierung – bei uns durch ein Zertifikat der DEKRA. Daher bieten wir Interessierten die Möglichkeit, sich in einem mehrtägigen Intensivseminar für eine anschließende Prüfung durch die DEKRA ausführlich vorzubereiten. In unserem Seminar zum Datenschutzauditor erlernen Sie den Aufbau und die Anforderungen eines effizienten Datenschutzmanagementsystems. Wir zeigen Ihnen praxisnah, wie Sie die Gesetzeskonformität überprüfen und deren Umsetzung begleiten, um für ein optimales Datenschutzmanagementsystem zu sorgen.

 

Inhalte unseres Datenschutzauditor-Seminars

  • Grundlagen Datenschutz
  • Klassifizierung von Normen
  • ISO-19011 als Maßstab zu Auditierung des Managementsystems und Anforderungen an den Auditor und den Audit selbst
  • Datenschutzzertifikat (DSGVO)
  • Abgrenzung eines Auditors zum Datenschutzbeauftragten
  • Aufbau und Inhalte eines Auditvertrages
  • Datenschutzmanagementsystem, Aufbau und Inhalte
  • Überprüfung der Gesetzeskonformität des zu prüfenden Unternehmens anhand eines Datenschutzmanagementsystems
  • Grundlagen zu bestehenden gesetzlichen Verpflichtungen, die beim Audit zur Überprüfbarkeit heranzuziehen sind: unter anderem Verfahrensverzeichnis, Datenschutzfolgenabschätzung, Informationspflichten, Datenschutzgrundsätze
  • Grundlagen Beschäftigtendatenschutz
  • Checkliste Auditfragen
  • Auditfallkonstellationen

 

Dauer

  • Tag 1 bis 3: Ausbildung durch die Datenschutzexperten der Kedua GmbH
  • Tag 4: Prüfung durch die DEKRA-Certification GmbH

 

Teilnehmerkreis

Das Seminar richtet sich an ausgebildete Datenschutzbeauftragte sowie an Mitarbeiter aus den Bereichen Compliance, Datenschutz und IT-Sicherheit. Ferner sind die Themen für Führungskräfte und Projektleiter interessant.

 

Teilnahmevoraussetzungen

DEKRA-Fachkraft für Datenschutz oder eine vergleichbare Ausbildung

Da es sich bei unserem Seminar zum Datenschutzauditor um ein Aufbaumodul handelt, sind Vorkenntnisse vonnöten. Falls Ihnen die Zertifizierung zum Datenschutzbeauftragten fehlt oder Sie Ihre Kenntnisse auffrischen möchten, bieten wir auch hierfür die passenden Seminare.

 

Abschluss

DEKRA-Zertifikat Datenschutzauditor

Das Zertifikat ist für drei Jahre gültig. Um es zu verlängern, müssen Sie sich ständig weiterbilden. Die genauen Bedingungen können Sie auf der Seite der DEKRA nachlesen.

 

Referenten

Datenschutzexperten der Kedua GmbH

Datenschutz ist unsere Leidenschaft. Mit viel Hingabe und Expertise kümmern wir uns bereits seit mehr als zwanzig Jahren um dieses Feld im Zeitalter der Digitalisierung – und geben unsere Kenntnisse und Erfahrungen mit Freude an Sie weiter.

Ihr Nutzen

  • Sie erweitern Ihr Wissen im Bereich Datenschutz
  • Sie können problemfrei Datenschutzkonzepte prüfen
  • Sie meistern auch schwierige Auditsituationen

 

Was ist ein Datenschutzauditor?

In dieser Rolle führen Sie Datenschutzaudits durch. Die Überprüfungen des angewandten Datenschutzes in Unternehmen soll sicherstellen, dass der Schutz personenbezogener Daten gesetzeskonform und angemessen ist. Als Datenschutzauditor kennen Sie branchen- und standortspezifische Anforderungen und sind mit der Praxis ebenso vertraut wie mit der Theorie. Durch Stichproben und Interviews, also Audits, fühlen Sie dem Datenschutz auf den sprichwörtlichen Zahn.

Wie Datenschutzaudits bei der Prüfung von Dokumenten und der Besichtigung von Standorten durchzuführen sind, zählt ebenfalls zu den Kenntnissen eines Datenschutzauditors. Dafür müssen Sie unter anderem im Vorfeld Bewertungskriterien festlegen und in der Nachbereitung einen Bericht zum Datenschutzaudit verfassen. Auch Ihr Auftreten sowie der Umgang mit schwierigen Situationen sind von Wichtigkeit.

 

Und was macht ein Datenschutzauditor?

Wie bereits erwähnt, ist der Datenschutzauditor für die Durchführung von Datenschutzaudits verantwortlich. Durch die Inspektionen deckt er Schwachstellen auf, die den Ansprüchen von Kunden und Gesetzen nicht entsprechen. Aufgrund seiner praxisorientierten Ausrichtung ist er in der Lage, angemessene Verbesserungen vorzuschlagen und die Datenschutzmanagementsysteme in einem Unternehmen in ihrer Gesamtheit zu bewerten. Er kann außerdem einschätzen, ob die Art der Umsetzung auch künftigen Prüfungen standhalten wird.

Damit sind Datenschutzaudits ein wertvolles Instrument für jede Einrichtung, um deren Maßnahmen zum Datenschutz nach DSGVO und zukünftig auch der ePrivacyVO sowie in Hinblick auf die besonderen Ansprüche der Branche und des Standortes einschätzen zu lassen.

 

Wie hilft ein Datenschutzauditor Ihrem Unternehmen?

Der Schutz personenbezogener Daten ist zunehmend wichtiger geworden – und mitunter ein starker Faktor für Wettbewerbsfähigkeit und Kundenzufriedenheit. Nicht immer ist es leicht, bei all dem technischen Fortschritt und den Änderungen in der Gesetzeslage am Ball zu bleiben. Ab einer bestimmten Menge von Mitarbeitern, die mit Kundendaten arbeiten, müssen Sie einen speziellen Angestellten im Unternehmen haben; das kann ein interner oder externer Datenschutzbeauftragter sein.

Möchten Sie absolut sichergehen, dass Ihr angewandter Datenschutz gesetzeskonform ist, und sich gar eine Zertifizierung dafür ausstellen lassen, müssen die Datenschutzsysteme Ihres Unternehmens einem Datenschutzaudit standhalten. Sie erlangen dadurch wichtige Informationen – sei es zu Verbesserungen oder zu einer gelungenen Umsetzung – und können sich Ihren Datenschutz zertifizieren lassen. Das wiederum gibt sowohl Ihren Kunden als auch Ihren Mitarbeitern die Sicherheit, dass ihre Daten in guten und verantwortungsbewussten Händen liegen.

Kurz gesagt, ein Datenschutzauditor:

  • kontrolliert die Managementsysteme des Datenschutzes
  • gleicht Gesetz und Umsetzung miteinander ab
  • verfügt über tiefgreifende Kenntnisse von Datenschutzgesetzen
  • verfügt über praxisorientiertes Wissen
  • kennt Branchen- und Standortunterschiede
  • geht beim Datenschutzaudit nach zertifizierten Standards vor
  • bringt Schwachpunkte des Datenschutzsystems ans Licht
  • bereitet für eine Zertifizierung vor
  • schenkt Kunden und Mitarbeitern Sicherheit
  • erhält damit die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen

Für Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung – nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf. Unsere Leistungen umfassen nicht nur Seminare außer Haus, sondern auch InHouse-Schulungen und eine Notfallhilfe, falls es einmal schnell gehen muss. Wir freuen uns, auch Ihnen bei der bedeutenden Angelegenheit des Datenschutzes zur Seite stehen zu dürfen!

 

Sie haben Fragen zu unseren Seminaren?

Unsere Experten stehen Ihnen gern zur Verfügung!

© 2020 Kedua GmbH - Ihre Datenschutzexperten seit mehr als 20 Jahren.

Datenschutzkompetenz seit 1998.

Für Sie erreichbar:

Telefon: 030 4377 8625
E-Mail: info@kedua.de

Montag bis Freitag
von 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Ralf Schulze - Geschäftsführer