Methodik des Datenschutzrechts für Nichtjuristen - Die Datenschutzexperten - Seminare zum Datenschutz und zur EU-DSGVO, Bestellung des externen Datenschutzbeauftragten, Gutachten zum Datenschutz

Seit 1998 für Sie da.
Direkt zum Seiteninhalt
Seminare > Aufbauseminare
Methodik des Datenschutzrechts für Nichtjuristen

                                                                               
Seminarbeschreibung

Sie wurden zum Datenschutzbeauftragten in Ihrem Unternehmen bestellt und müssen zum ersten Mal mit Gesetzen arbeiten, tun sich aber schwer mit den Formulierungen  des Gesetzgebers?
Jeder Jurist hat in seinem Studium mit Gesetzen zu tun und hat gelernt sie zu  erstehen und anzuwenden. Ein Datenschutzbeauftragter muss aber kein studierter Jurist sein und dennoch die Fähigkeiten besitzen, mit der EU-DAtenschutzgrundverordnung und dem neuen Bundesdatenschutzgesetz und gegebenenfalls einschlägigen Spezialgesetzen umzugehen.
Für viele ist das eine große Hürde, ein Irrgarten aus Fachwörtern, ein Dschungel aus Paragraphen und allein die Bewältigung dieses Fachjagons nimmt Ihnen wertvolle Zeit  und birgt für den Ungeschulten kaum überschaubare Risiken.
Darum bieten wir Ihnen das Aufbauseminar "Methodik des Datenschutzrechts für Nichtjuristen" an, um Ihnen den Umgang mit Gesetzen zu erleichtern. Aus der "Hürde" DSGVO und BDSG, wird das "Hilfsmittel" DSGVO und BDSG und somit machen wir Sie fit für die täglichen  Aufgaben als Datenschutzbeauftragter.
  • Gesetze richtig lesen und anwenden
  • struktureller Aufbau eines Gesetzes
  • Rechtsquellen
  • Rangordnung von Rechtsnormen
  • Vorgehensweise bei Gesetzeskollisionen
  • unbestimmte Rechtsbegriffe erkennen, definieren, anwenden
  • die verschiedenen Methoden der Auslegung von Gesetzestexten und unbestimmten Rechtsbegriffen
  • Der Verhältnismäßigkeitsgrundsatz und die Verhältnismäßigkeitsprüfung
  • Legaldefinitionen - Funktion und Auffinden

Grundlagen der Auslegung von Gesetzestexten

  • unbestimmte Rechtsbegriffe erkennen, definieren, anwenden
  • die verschiedenen Methoden der Auslegung von Gesetzestexten und unbestimmten
    Rechtsbegriffen
  • Der Verhältnismäßigkeitsgrundsatz und die Verhältnismäßigkeitsprüfung
  • Legaldefinitionen - Funktion und Auffinden

Umgangssprache / juristische Fachtermini

  • abweichende Definitionen und Verwendung von Begriffen in Rechtsverkehr und allgemeinem Sprachgebrauch
  • Juristische Fachliteratur: Kommentare, Lehrbücher, Zeitschriften, etc.


Zurück zum Seiteninhalt