EU-Datenschutzgrundverordnung Werbung und Datenschutz - Die Datenschutzexperten - Seminare zum Datenschutz und zur EU-DSGVO, Bestellung des externen Datenschutzbeauftragten, Gutachten zum Datenschutz

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Seminare > Aufbauseminare

Werbung und Datenschutz – Vorerwerb auf die Regeln der EU-DSGVO


Seminarbeschreibung

Die direkte Ansprache per Post, E-Mail, Telefon oder personalisierte Banner auf  Internetseiten stellt für viele Unternehmen ein bedeutsames Instrument der  Kundengenerierung dar. Dabei sind komplexe Anforderungen des Datenschutz-  und Wettbewerbsrechts einzuhalten. Die Arbeitsteilung zwischen Werbetreibenden,  Adresshändlern, Callcentern und Druckereien führt vielfach zu einem undurchsichtigen Geflecht, in dem die Akteure teilweise auch für die Handlungen ihrer Geschäftspartner verantwortlich sind. Die bereichsspezifischen Regeln des Bundesdatenschutzgesetzes werden mit Inkrafttreten der EU-Datenschutzgrundverordnung ab Mai 2018 ersatzlos wegfallen. Dennoch wird kein rechtsfreier Raum entstehen, sondern ein Umbruch der Rechtslage, auf den sich Werbetreibende frühzeitig einstellen sollten. In dem eintägigen Seminar werden neben den rechtlichen Grundlagen praktische Hinweise für die Vorbereitung und Durchführung von Werbemaßnahmen vermittelt. Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter in Unternehmen aller Branchen, die mit Werbung und Kundenbetreuung betraut sind, betriebliche Datenschutzbeauftragte und Compliance-Verantwortliche.

 
Inhalte

  • Praxis des Dialogmarketings, Datenquellen
  • Werbliche Ansprache, verbreitete Medien, Auswertung individueller Interessen
  • Rechtliche Grundlagen
  • Bestandskunden, Neukunden, Gewerbekunden
  • Gestaltung von Einwilligungen
  • Listenprivileg
  • Kennzeichnungspflichten
  • Betroffenenrechte, Sperrlisten, Robinsonliste
  • Technische und organisatorische Maßnahmen
  • Kooperation mit Dienstleistern, Auftragsdatenverarbeitung
  • Verantwortlichkeit
  • Durchsetzung des Datenschutzes
  • Verfahrensverzeichnis und Folgeabschätzung
  • Betriebliche Datenschutzbeauftragte
  • Kontrolle und Sanktionen der Aufsichtsbehörden
  • Rechtsdurchsetzung durch Mitbewerber und Verbraucherzentralen
 
Dozenten:
 
Dr. Jens Ambrock, Referent beim Hamburgischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit (Leipzig / Köln)
Dr.  Moritz Karg, Referent beim Hamburgischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit (Berlin / Hamburg)




 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü