Für Sie da

9:00 bis 16:00

 
 

Bußgeld wegen DSGVO-Verstoß

Die britische Datenschutzaufsichtsbehörde will gegen die Hotelkette Marriott ein Bußgeld wegen Verstoßes gegen die DSGVO in Höhe von 99,2 Millionen Pfund (etwa 110 Millionen Euro) verhängen. Grund hierfür ist ein Ende 2018 bekannt gewordener Hack, hier war es unberechtigten Dritten möglich, auf die Reservierungsdatenbank des Tochterunternehmens Starwood zuzugreifen und Namen und Anschriften von betroffenen Personen abzugreifen.
Teilweise waren auch besonders vertrauliche Daten wie Pass- und Kreditkartennummern betroffen. Dies dürfte bei der Höhe des Bußgeldes eine wesentliche Rolle gespielt haben. Marriott hat bereits angekündigt, das Strafmaß anzufechten.
Auch gegenüber British-Airways hat die britische Aufsichtsbehörde ein kräftiges Bußgeld in Höhe von 183,39 Millionen Pfund (ca. 204 Millionen Euro) angekündigt. Bei einem Angriff konnten von ca. 500.000 betroffenen Personen persönliche Daten sowie Kreditkarteninformationen nebst Sicherheitscodes abgegriffen werden. Auch British Airways will Widerspruch gegen das Bußgeld einlegen.
Letzte Änderung am Dienstag, 17 September 2019 17:13

Sie haben Fragen zum Datenschutz?

Unsere Experten stehen Ihnen gern zur Verfügung!

© 2020 Kedua GmbH - Ihre Datenschutzexperten seit mehr als 20 Jahren.

Datenschutzkompetenz seit 1998.

Für Sie erreichbar:

Telefon: 030 4377 8625
E-Mail: info@kedua.de

Montag bis Freitag
von 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Ralf Schulze - Geschäftsführer