Für Sie da

9:00 bis 16:00

 
 

Bewegungsprofile bei E-Scootern

Der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Johannes Caspar, moniert, dass seitens der Verleiher von E-Scootern jeder Meter aufgezeichnet wird.

Wer sich mit einem E-Scooter der verschiedenen Sharing-Anbietern durch die Stadt bewegt, verliert die Freiheit, sich anonym im öffentlichen Raum zu bewegen, so Johannes Caspar in einer Pressemitteilung vom 13.09.2019.

Neben den Kontakt- und Kontodaten sammeln die Verleiher auch in großem Stil Bewegungs- und Standortinformationen. Für die Nutzer ist es nicht erkennbar, welche Daten zu welchen Zwecken erhoben, zusammengeführt und genutzt werden. Die Datenschutzhinweise weisen hier Defizite auf. Besondere Vorsicht sollten die Nutzer walten lassen, wenn die Weitergabe von Nutzerdaten an nicht näher bezeichnete Dritte ohne Zweckbestimmung und nur vage in den Datenschutzbestimmungen beschrieben werden.

E-Scooter werden direkt am Wohnort, einem Geschäft oder einer anderen Einrichtung abgestellt und somit ist es dem Verleiher möglich, direkte Schlüsse auch individuelle Vorlieben und Tagesabläufe zu ziehen.

Letzte Änderung am Freitag, 11 September 2020 11:06

Sie haben Fragen zum Datenschutz?

Unsere Experten stehen Ihnen gern zur Verfügung!

© 2020 Kedua GmbH - Ihre Datenschutzexperten seit mehr als 20 Jahren.

Datenschutzkompetenz seit 1998.

Für Sie erreichbar:

Telefon: 030 4377 8625
E-Mail: info@kedua.de

Montag bis Freitag
von 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Ralf Schulze - Geschäftsführer